Hof Rotha

Historie

Ab 1991 konnte in Sachsen-Anhalt ein zweiter Betrieb mit mittlerweile vier Mitarbeitern in Rotha, Kreis Sangerhausen aufgebaut werden. Dieser Hof wurde von Anfang an ökologisch bewirtschaftet und umfasst heute ca. 470 ha landwirtschaftliche Fläche.

Betrieb

Der Betrieb umfasst Ackerbau und Viehhaltung. Angebaut werden Weizen, Dinkel, Gerste, Roggen, Ackerbohnen, Erbsen und Kleegras. Auf dem Betrieb werden Mütterkühe zur Kälberaufzucht gehalten. Die im Winter geborenen Kälber bleiben bis zum Ende des Jahres bei den Mutterkühen und werden erst im Herbst, wenn sie die Weiden verlassen, von ihnen getrennt. Dann werden sie als Absetzer mit knapp einem Jahr nach Uehrde gebracht, wo sie ein weiteres Jahr gemästet werden. Außerdem werden auf dem Betrieb Enten und Gänse gemästet. Sie werden als Küken im Sommer zugekauft um rechtzeitig ab Martini schlachtreif zu sein. Auch sie haben nach einer Eingewöhnungsphase täglichen Weidegang.

Hof Rotha

Oberländer GbR
Rothaer Oberdorf 22
06526 Sangerhausen
Telefon: 034658 / 22440
Fax: 034658 / 902913
Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!